Dicke Luft im Leuchtturmverlag



Dicke Luft um Dicke Lippe! Monatliche Kolumne der "Moin Holstein" vor dem Aus?


Ordentlich Krach gab es in den letzten Tagen in den Redaktionsräumen des Leuchtturm Zeitungsverlages in Horst. Auslöser war die optische Veränderung der Kolumnen-Figur "Dicke Lippe". Diese teilte uns mit, dass sie "so" auf gar keinen Fall in die Zeitungen gehen werde. Verlagschef Pahlke sieht das anders und drohte sogar mit dem Rausschmiss.


"Damit kann man mir nicht kommen", so die Dicke Lippe, die seit Sommer 2012 Monat für Monat Tacheles schreibt und einen sehr großen Leser-Fan-Kreis hat. "Wenn er mich rausschmeißen möchte, soll er´s tun. Aber mit dem neuen Aussehen werde ich nicht am Start sein!", unterstreicht Dicke Lippe.


Gelassen sieht's der Verleger. Er meint, dass im Zuge der Veränderungen auch ein neues Design anstehen müsse.

"Wir müssen Kante zeigen. Profil bieten und unseren Lesern in die Augen schauen", so Pahlke, der mit dem zuletzt genannten das eigentliche Problem anspricht. Die Augen der Dicken Lippe waren vom ersten Tage der Dicken Lippe bis zur Dezemberausgabe - also seit über sechs Jahren - stets durch einen dicken schwarzen Balken verdeckt. Dieser soll nun zukünftig wegfallen.


Ob der Streit beigelegt werden kann oder die beliebte Kolumne Dicke Lippe eingestellt wird erfahren Sie spätestens in der Janaurausgabe der Moin Holstein, die ab dem 2. Januar 2019 mit der Deutschen Post in die Verteilung geht.

96 Ansichten