Das Fährhaus ist für alle da


Fährhaus Kollmar vor Neueröffnung




Kollmar (tp) - Katja Wittmaack freut sich. Noch wenige Wochen und dann wird das Fährhaus Kollmar wieder eröffnet. Die junge Elmshornerin steckt seit dem letzten Jahr in den Umbaumaßnahmen und hat seitdem eine Menge geschafft. Auch das Konzept der lebenslustigen Geschäftsfrau ist mehr als interessant und hat Hand und Fuß.

„Als Jugendliche bin ich immer mit meinen Freunden nach der Arbeit oder dem Jobben nach Kollmar gefahren. Diese Atmosphäre, der Hafen, die Elbe. Mehr geht nicht“, schwärmt die junge Frau. „Wir vermissten damals, dass es keine Pizza gab oder wir uns einfach eine Cola kaufen konnten und uns dann wieder zum Chillen auf den Deich legen konnten“, so

Katja Wittmaack, die diese Wünsche nun in Ihr Konzept einfließen lässt.

„Das neue Fährhaus ist für alle da.“, betont die Frau. Es wird einen offenen und großen Eingangsbereich geben und die Möglichkeit, kleines Snacks, Getränke und Eis nach guter Art der Selbstbedienung zu bekommen. Die Speisen und Getränke können dann zum Beispiel auf der Brücke zwischen dem Fährhaus und dem Deich, die komplett erneuert wurde, zu sich genommen werden. Wer den Service schätzt und sich lieber bedienen lassen möchte, der kann

im kommodigen Café des Fährhauses seinen Platz im Launchsessel einnehmen und bei Kaffee und Kuchen die „Dicken Pötte“ beim Vorbeiziehen beobachten. Maritimer geht es nicht.



Katja Wittmaack wird demnächst das Fährhaus in Kollmar eröffnen

Auch das zum Fährhaus gehörige Außengelände möchte die junge Elmshornerin fest mit intergrieren. „Hier soll es Kinderfeste und Flohmärkte geben“, so Frau Wittmaack. Ferner ergänzt sie, dass das Fährhaus interessante Events anbieten wird. So sind beispielsweise Jazz- und Cocktailabende, Schnitzelwochen und Shisha-Abende mit Livemusik für Jugendliche geplant.


Das Fährhaus mit dem ausgezeichneten Ausblick kann auch für Feiern aller Art gemietet werden. Bis zu 120 Personen finden hier ausreichend Platz. Um geschmacklich viel bieten zu können, arbeitet die junge Geschäftsfrau mit regionalen Cateringservices zusammen. So kann Katja Wittmaack auch gewährleisten, dass in ihrem Fährhaus Gäste mit unterschiedlich großen Geldbeuteln feiern können und alle „am Ende des Tages“ zufrieden sind.

Auch zufrieden dürfen Eisfans sein. Im Fährhaus Kollmar gibt es nämlich zukünftig das leckere Giovanni L Eis, das in guter handwerklicher Tradition hergestellt wird. Darauf ist die Chefin besonders stolz, da es dieses Eis sonst nur in ausgesuchten Großstädten gibt. Auch bei der Preisfindung pro Kugel zeigt Katja Wittmaack, dass sie es mit der Aussage, dass das Fährhaus für alle sei, ernst meint: 1,30 Euro berechnet sie pro Kugel. Dieser Preis ist für echtes Giovanni L Eis preiswert. Im Preis inbegriffen: Der wunderschöne Blick auf die bezaubernde Elbe. Da schmilzt nicht nur das leckere Eis

279 Ansichten