Ausweitung des Kita-Betriebs ab 01.06.2020


Foto: Symbolfoto



Aufgrund der positiv verlaufenden Entwicklung der Infektionszahlen öffnen die Kitas nun früher als geplant. Die Betreuung im Rahmen eines eingeschränkten Regelbetriebs wird bereits zum 01.06.2020 umgesetzt.

Die Gruppengröße kann nun von 10 auf 15 Kinder erhöht werden. Hier gilt weiterhin, dass vorrangig bestehende Gruppen- und Personalstrukturen zu nutzen sind.

Einen Anspruch auf durchgängige Betreuung in den Einrichtungen im Rahmen der jeweiligen Öffnungszeiten und in den ursprüngliche Gruppenstrukturen ab 01.06.2020 haben:

  • Kinder im Rahmen der bisher geltenden Notbetreuung (d.h. Kinder von Eltern, bei denen mindestens ein Elternteil in Bereichen der kritischen Infrastrukturen dringend tätig ist, Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden),

  • Kinder, die einen täglichen, hohen Pflege- und Betreuungsaufwand benötigen,

  • Kinder, die aus Sicht des Kindeswohls besonders schützenswert sind,

  • Kinder, von denen ein Elternteil an einer schulischen Abschlussprüfung oder an der Vorbereitung auf eine schulische Abschlussprüfung teilnimmt

  • alle Kinder mit heilpädagogischem bzw. Sprachförderbedarf sowie

  • Vorschulkinder

Alle übrigen Kinder werden grundsätzlich tage- oder wochenweise im Wechsel betreut.

Alle Kinder werden somit ab 02.06.2020 wieder in die jeweilige Kindertageseinrichtung gehen können – entweder regelhaft oder in tage- bzw. wochenweiser Betreuung. Die Entscheidung über die individuelle Umsetzung der Betreuung der Kinder obliegt der jeweiligen Einrichtung, insbesondere in Bezug auf konkrete Gruppenzusammensetzungen sowie auf die Taktung des tage- oder wochenweisen Wechsels.

Es gilt jedoch zu bedenken, dass die strukturellen Rahmenbedingungen je Einrichtung sehr unterschiedlich sind. Hier besteht die Möglichkeit, in Ausnahmefällen in einzelnen Kindertageseinrichtungen die beschlossenen Lockerungen erst zum 08.06.2020 umzusetzen. Dies kann der Fall sein, wenn der Einrichtung nicht ausreichend Erzieher*innen oder zu kleine Räume zur Verfügung stehen, um die Kinder unter Beachtung der notwendigen Sicherheitsvorkehrungen betreuen zu können. Dann bleiben zum Beispiel die derzeitigen Gruppengrößen auf 10 Kinder beschränkt.

Die zuständigen Behörden stehen im regelmäßigen Kontakt mit den Einrichtungen, um für alle die bestmöglichen Lösungen unter Beachtung der Vorgaben zum Infektionsschutz zu erreichen.

Die Rückkehr zum Regelbetrieb ist spätestens zum 28.06.2020 geplant.

Zudem gelten ab dem 01.06.2020 für Angebote der erlaubnispflichtigen Kindertagespflege keinerlei Einschränkungen mehr.